Dr. med. Yvonne Grafen
Fachärztin für Innere Medizin/Herz-/Kreislauferkrankungen

Dr. med. Beate Schneider
Fachärztin für Innere Medizin/Nieren-/Hochdruckerkrankungen

Dr. med. Dagmar Monteiro Pai
Fachärztin für Innere Medizin/Nieren-Hochdruckerkrankungen

Dr. med. Philip Törnberg
Facharzt für Innere Medizin/Herz-/Kreislauferkrankungen
Sportmedizin – Notfallmedizin

Dr. med. Friederike Keßler
Fachärztin für Innere Medizin

Dr. med. Arnold Bussmann
Facharzt für Innere Medizin/Rheumatologie

Während die gesunden Nieren 24h täglich arbeiten, wird die Dialysebehandlung üblicherweise dreimal pro Woche für jeweils ca. 4-5,5 Stunden durchgeführt. Dabei werden in relativ kurzer Zeit Giftstoffe und Flüssigkeit dem Blut entzogen. Eine gesteigerte  Effizienz bei schonender Entgiftung  kann jedoch durch eine längere Dialysezeit erreicht werden. Die längste und größte Erfahrung hinsichtlich der Langzeitdialyse über 8h besteht in Tassin in Frankreich seit 1998. Wegen des Erfolges im Hinblick auf eine höhere Überlebensrate und eine wesentlich geringere Ausprägung dialysetypischer Begleiterkrankungen (z.B. weniger Gefäßwandverkalkungen, Knochenschädigungen) wird seither in zunehmend mehr Dialysezentren die sog. lange Nachtdialyse über 8h durchgeführt.

Im Folgenden sind die wesentlichen Vorteile der langen Nachtdialyse als „Schlafdialyse“ zusammengefasst:

Bessere Effizienz und Verträglichkeit

Die Verbesserung der Dialyse-Effizienz stellt sich in niedrigeren Werten für z.B. Harnstoff, Kreatinin, Phosphat, Kalium sowie einem verbesserten „Kt/V-Wert“ dar.

Durch die langsame, schonende Entfernung von Flüssigkeit und harnpflichtigen Substanzen resultiert eine deutlich verbesserte Verträglichkeit der Behandlung.

Lockerung der Ernährungsvorschriften

Die verbesserte Phosphat- und Kaliumentfernung hat zur Folge, daß Diätvorschriften gelockert werden können. Insbesondere soll der Eiweißkonsum wegen des Eiweißverlustes infolge der längeren Dialysezeit eher gesteigert werden. Dies gilt auch für die wasserlöslichen Vitamine. 

Besserer Blutdruck

Aufgrund der intensiveren Behandlung und auch über einen langsameren Flüssigkeitsentzug kommt es zu einer stabileren Kreislaufsituation mit verbesserter Blutdruckeinstellung. Im Verlauf der Behandlung können blutdrucksenkende Medikamente reduziert und sogar teilweise abgesetzt werden.

Weniger Medikamente

Als weitere Folge der effektiveren Entgiftung können sich die Blutarmut und die Parameter des Knochenstoffwechsels (Calcium, Phosphat) verbessern, so daß Erythropoetin oder Phosphatbinder reduziert, bzw. vollständig abgesetzt werden können.

Dialysezeit ist Lebenszeit – dennoch mehr Zeit für sich gewinnen

Durch die größere Freizeit über Tag und die intensivere Dialysebehandlung während der Nacht fühlen Sie sich bereits nach wenigen Wochen psychisch und körperlich besser, haben mehr Lebensqualität und sind weniger mit der Krankheit konfrontiert. Nach einer Eingewöhnungszeit und vielleicht einem Glas Bier können Sie während der Dialyse gut schlafen.

Die Nachtdialyse eignet sich nur für Patienten mit stabilen Kreislaufverhältnissen und gutem Allgemeinbefinden. Die Auswahl und Eignungsbeurteilung der Patienten in Abhängigkeit des Krankheitszustandes behalten sich daher die Ärzte vor. Die medizinische Betreuung während der Nacht erfolgt durch in der Dialyse erfahrene Pflegekräfte. Eine ärztliche Visite findet bei der Nachtdialyse einmal pro Woche statt, eine ärztliche Rufbereitschaft ist stets durchgehend im Hintergrund.

Die Nachtdialyse findet in unserem Zentrum an den Tagen Montag – Mittwoch – Freitag ab ca. 21-22 Uhr bis ca. 5-6 Uhr statt.

Bitte sprechen Sie uns und unsere Mitarbeiter an, wenn Sie interessiert sind oder noch Fragen haben.

Sprechstundenzeiten:
Montag-Freitag nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

Anschrift:
Herzog-Wilhelm-Sr. 105
52511 Geilenkirchen

Kontakt:
Praxis-Tel. 02451-90321-0
Dialyse-Tel. 02451-90321-21
Fax 02451-­90321-10

ambulanz.geilenkirchen@davita-dialyse.de

dialyse.geilenkirchen@davita-dialyse.de

Dr. med. Yvonne Grafen
Fachärztin für Innere Medizin/Herz-/Kreislauferkrankungen

Dr. med. Beate Schneider
Fachärztin für Innere Medizin/Nieren-/Hochdruckerkrankungen

Dr. med. Dagmar Monteiro Pai
Fachärztin für Innere Medizin/Nieren-Hochdruckerkrankungen

Dr. med. Philip Törnberg
Facharzt für Innere Medizin/Herz-/Kreislauferkrankungen
Sportmedizin – Notfallmedizin

Dr. med. Friederike Keßler
Fachärztin für Innere Medizin

Dr. med. Arnold Bussmann
Facharzt für Innere Medizin/Rheumatologie

Sprechstundenzeiten:
Montag-Freitag nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

Anschrift:
Herzog-Wilhelm-Sr. 105
52511 Geilenkirchen

Kontakt:
Praxis-Tel. 02451-90321-0
Dialyse-Tel. 02451-90321-21
Fax 02451-­90321-10

ambulanz.geilenkirchen@davita-dialyse.de

dialyse.geilenkirchen@davita-dialyse.de